Liebe Mitglieder des Historischen Vereins, liebe Besucherinnen und Besucher,

für uns alle ist noch ungewiss, wann wir wieder Veranstaltungen in diesem Jahr durchführen werden. Zur Zeit ist das oberste Gebot: Abstand halten, aufpassen und gesund bleiben.

Daher haben wir uns überlegt, Ihnen mehrmals wöchentlich Informationen aus verschiedenen Bereichen zum Thema Geschichte und Archäologie zu präsentieren.

Besuchen Sie uns regelmäßig und lassen Sie sich überraschen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Vorstand

April 2020

  • Grabung in Jesenwang

    Morgen ist es soweit. Die Aufbauarbeiten für die Grabung in Jesenwang beginnen. Der Historische Verein weist darauf hin, dass für den Inhalt der einzelnen Artikel ausschließlich die jeweiligen Autorinnen und Autoren verantwortlich sind. Die Meinungen zu einzelnen Büchern entsprechen nicht unbedingt den Ansichten des Vereins.

    weiterlesen
  • Quellenstudium Teil 4 – Pfarrmatrikel im Netz

    In der Katholischen Kirche sind Matrikel seit dem 16. Jahrhundert verpflichtend. Das Bistum Augsburg, zu dem auch einige Pfarreien im westlichen Landkreis gehören, hat einen großen Teil seiner archivierten Pfarrmatrikel ins Internet gestellt. Interessierte können auf der Plattform „Matricula“ kostenfrei die Verzeichnisse zu Taufen, Hochzeiten und Sterbefällen von über 900

    weiterlesen
  • Mathias Kneißl

    Mathias Kneißl, ein Kleinkrimineller der kurz vor 1900 die Gemüter im Brucker und Dachauer Land erhitzte, der von Teilen der lokalen Bevölkerung und der Presse zum zweiten „Bayerischen Hias“ hochstilisiert und von anderen, vornehmlich der Staatsgewalt, zum gemeingefährlichen Verbrecher herabgewürdigt wurde, beschäftigt auch heute noch die Menschen in unserer Region.

    weiterlesen
  • Was bin ich?

    Dieses Eisenteil hat ein Jogger auf einem Feld am Rand von Mammendorf gefunden und dem Historischen Verein übergeben. Es hat die Archäologen im Verein etwas ratlos gemacht. Deshalb bitten wir nun die Bevölkerung des Brucker Lands um ihre Mithilfe. Die Schmiedearbeit deutet auf eine Herstellung in der 2. Hälfte des

    weiterlesen
  • Kriegsende 1945 im westlichen Landkreis

    Heute freuen wir uns sehr Ihnen einen neuen Artikel von Toni Drexler vorstellen zu dürfen und verlinken auf unserer eigenen Homepage: Kriegsende 1945 im westlichen Landkreis   Beitragsbild: Zerstörtes Anwesen Thurner in Hattenhofen. Foto: Th. Waldleitner Der Historische Verein weist darauf hin, dass für den Inhalt der einzelnen Artikel ausschließlich

    weiterlesen
  • Ausnahmezeit

    Seit mehr als 8 Wochen hat sich unser Leben und Arbeiten verändert. Wer dokumentiert und archiviert unser Leben in dieser Ausnahmezeit? Was machen Archäologen im Homeoffice? Wer war die Hl. Corona? In unserem heutigen Beitrag finden Sie eine kleine Sammlung über die Arbeit der Archäologie und Denkmalpflege derzeit, das "coronaarchiv"

    weiterlesen
  • Der dreißigjährige Krieg Teil 2

    Wie schon im ersten Teil unseres Beitrags zum dreißigjährigen Krieg angekündigt, haben wir nun Links aus Bayern und historische Berichte, aber auch archäologisches zusammengestellt.    BUCHBESPRECHUNG Maurus Friesenegger Tagebuch aus dem 30jährigen Krieg. Nach einer Handschrift im Kloster Andechs, herausgegeben von Pater Willibald Mathäser. Maurus Friesenegger war ab 1614 als

    weiterlesen
  • Der dreißigjährige Krieg Teil 1

    Heute widmen wir uns einem Thema, dessen Eckdaten man meist noch aus dem Schulunterricht kennt. "1618-1648", "Prager Fenstersturz", "Westfälischer Frieden". Doch was steckt hinter diesen Zahlen und Schlagworten? War doch dieser Krieg, der in vielen Regionen Europas wütete und weite Landstriche verödete von einer Dimension, die noch weit in die

    weiterlesen
  • Quellenstudium Teil 3 – NS-Zeit

    Und hier nun eine weitere Zusammenfassung interessanter Links zu Archiven, die sich in besonderer Weise mit der NS-Zeit beschäftigen. Bei jeder Recherche muss auf die Seriosität der benutzten Quellen geachtet werden. Leider gibt es auch und gerade in der Auseinandersetzung mit der Geschichte des Dritten Reichs und des 2. Weltkriegs

    weiterlesen
  • 29. April

    Wer jemals Bilder von der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau gesehen hat, wird sie nie vergessen und er weiß, dass diese Grausamkeiten auch nie vergessen werden dürfen. Am 29. April 2020 jährt sich die Befreiung zum 75. Mal und wegen der Corona-Pandemie wird es keine Festakte, keine Zeremonien zur Erinnerung geben.

    weiterlesen